Foto ©Maria Lobis

Vorweihnachtszeit ist Zucker-Zeit, Zeit des Backens und der Kekse. Die meisten Menschen verwenden Zucker, ohne zu wissen, woher er kommt, wer ihn produziert, was auf dem Weltmarkt abläuft und wer daran verdient.

Aufgrund der hohen Energiepreise bietet Alperia neue Unterstützungsmaßnahmen für Haushalts- und Unternehmenskunden an. Am Mittwoch, 7. Dezember, präsentierte Luis Amort, Generaldirektor von Alperia, gemeinsam mit Federico Giudiceandrea, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings sowie Claudio Corrarati, Koordinator von Rete Economia-Wirtschaftsnetz, das Angebot Alperia Eco Business, mit dem Südtiroler Unternehmen 1.000 kWh im Monat zu einem Fixpreis, der deutlich unter dem Marktpreis liegt, beziehen. Für seine Haushaltskunden mit zu Lasten lebenden Kindern bietet Alperia einen Bonus in der Stromrechnung im Wert von 300 Euro, der gemeinsam mit Samantha Endrizzi, Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbands Südtirol, vorgestellt wurde. 

Im Rahmen des Projektes „Sternenkinder – Bimbi stella“ wurde als sichtbare Aktion das Nähen von Sternenkinderkleidern in Reischach veranstaltet. 

Familie in Not

Teilen und helfen hat viele Gesichter: Im ganzen Land werden auch heuer wieder Martinsfeiern und Laternenumzüge von den KFS-Zweigstellen veranstaltet. Erinnert wird dabei an den geteilten Mantel vom Hl. Martin. Teilen, nicht nur zum Martinstag. Teilen das ganze Jahr!, das hat sich der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) bereits vor 34 Jahren, bei Gründung des Spendenfonds KFS-Familie in Not (FiN), auf die Fahnen geschrieben.

 Foto © KFS_Beatrix Unterhofer

Die im Katholischen Familienverband Südtirol (KFS) vereinigten 114 Zweigstellen sind die landesweiten Hauptpfeiler des Verbandes. Deren alljährliches Arbeitstreffen fand am vergangenen Samstag, 22. Oktober im Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten statt und stand unter dem KFS-Jahresmotto 2023 „Herzstück Familie“.

Der KFS auf einen Blick! Mit Freude präsentieren wir euch unsere neue Programmborschüre 2023 mit einem kurzen Portfolio zum Team des Familienverbandes. Übersichtlich gestaltet sind hier alle unsere Weiterbildungskurse, Projekte und einiges mehr aufgelistet und beschrieben.

FAFCE Herbst 2022 Vorstandsbeschluss:

"Unbezahlte Betreuungsarbeit in der Familie: das Herzstück der Solidarität zwischen den Generationen"

Wiederum war die regelmäßig stattfindende Konferenz, zu welcher die FAFCE (Föderation der katholischen Familienverbände, gegründet 1997 und in 27 Ländern der EU vertreten) Mitglieder und Netzwerkpartner aus ganz Europa vom 18. - 20. Oktober 2022 nach Paris eingeladen hatte, ein reger und internationaler Austausch der teilnehmenden Familienvertretungen mit abschließender Resolution. Der KFS, dessen Präsidentin als FAFCE Vize-Präsidentin für die nächsten 3 Jahre wiedergewählt wurde, war in Frankreich würdig vertreten.

Foto © KFS_studioKOSTNER

„FAFCE bedeutet für mich, die Stimme für die Familien in Europa zu erheben!“ 

… sagt KFS-Präsidentin Angelika Weichsel Mitterrutzner, die diese Woche bei der Konferenz der Föderation der katholischen Familienverbände FAFCE in Paris als deren Vize-Präsidentin für weitere 3 Jahre bestätigt wurde.

Die Landesregierung hat heute über die Details zu den Maßnahmen für Familien und Einzelpersonen entschieden. Mit dem Einmalbeitrag sollen die Mehrkosten für Energie und Teuerungen abgemildert werden.

Einen Angehörigen zu Hause zu pflegen, ist in jedem Fall eine große Herausforderung und ein Spagat zwischen dem Wunsch, helfen zu wollen, und der Sorge um den eigenen Lebensalltag. Pflege über einen langen Zeitraum bedeutet sowohl körperlicher als auch seelischer Belastung standzuhalten. Mit dem besonderen Format „Auszeit von der Pflege“, organisiert vom Katholischen Familienverband Südtirol und dank der finanziellen Unterstützung der Familienagentur, haben kürzlich 10 Personen eine erlebnisreiche Woche zum Kräftesammeln im Hotel Masatsch in Oberplanitzing verbracht.

Versprechungen endlich spürbar machen

Das groß betitelte Thema Wohnbau und der damit erloschene Traum der Punkte-Senkung sorgt auch im Katholischen Familienverband Südtirol (KFS) mit seinen über 15.000 Mitgliedsfamilien für Missmut und Unverständnis. Die aufgebrachte Stimmung ist nicht mehr zu unterdrücken.

Was bedeutet eigentlich das „K“ im Logo des Familienverbandes? Wofür steht es grundsätzlich, ist es noch zeitgemäß oder könnte darauf verzichtet werden? Nach internem Gedankenaustausch und verschiedenen Diskussionen erörtert Manuela Unterthiner Mitterutzner, seit einem Jahr geistliche Assistentin im Katholischen Familienverband, was es damit auf sich hat.

Jährlich in der 40. Kalenderwoche findet die Weltstillwoche statt - 40 Wochen, so lange dauert eine Schwangerschaft. Das diesjährige Motto „Stillen stärken – informieren und begleiten“ bietet sich dabei wunderbar an, um auf die Tätigkeit, die Ziele und Aufgaben des Verbands der Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC Südtirol und dessen Mitglieder aufmerksam zu machen.  

@ajaegers

Wahlaufruf zu den Parlamentswahlen 2022

 

 

 Am kommenden Sonntag, 25. September 2022 finden italienweit die Parlamentswahlen statt.

Der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) motiviert alle Wahlberechtigten, vor allem alle Familienmitglieder ab dem 18. Lebensjahr, die in den Wählerlisten der Gemeinden eingetragen sind, zum Urnengang.

Entspannt, gestärkt und hoffentlich nur mit den besten Energien ausgerüstet, beginnt am Montag für die Südtiroler Kindergartenkinder und Schüler/innen das Schuljahr 2022/23. Dann heißt es wieder früh aufstehen, pünktlich und diszipliniert sein. Die Leichtigkeit und Freiheit der Sommerferien sind vorbei. Für viele Familien ist dies wieder eine große, organisatorische Herausforderung, die es täglich zu stemmen gilt.

Sommergespräch mit Manuela Unterthiner Mitterrutzner, geistliche Assistentin im KFS

Foto © KFS_Oskar Zingerle

Die Stimme einzelner Familien geht im Getöse des Alltags unter. Immer höher, schneller, weiter soll es gehen, die Menschen wollen immer mehr. Der Mensch ist gefangen in diesem Kreislauf nie endenden Wünschen und Bedürfnissen des immer Mehr, immer Größer, immer Noch…

Noch bis zum 26. August haben sich über 1.000 Kinder und Jugendliche zu den bewährt-begehrten KFS-Sommererlebniswochen für Kindergartenkinder, Grund-,und Mittelschüler/innen in Algund, Andrian, Hafling, Laas, Riffian, Kuens, Schenna, Schluderns, Tiers und Tscherms angemeldet.

Angelika Mitterrutzner, KFS-Präsidentin wurde vom Papst persönlich begrüßt

Mit dieser Aussage bestätigte Papst Franziskus unlängst in Rom die Wichtigkeit der Familienstruktur und deren Rolle besonders auch in der gegenwärtigen Zeit des Umbruchs und der Veränderung. Im Auftrag des Katholischen Familienverbandes Südtirol (KFS) war eine kleine Delegation zur FAFCE Papstaudienz nach Rom gereist. 

Foto ©KFS_Manuela Weber

 … lautete der Auftakt zur Klausurtagung des Katholischen Familienverbandes Südtirol (KFS), die kürzlich im Haus der Familie am Ritten abgehalten wurde. Dabei diskutierten und debattierten der KFS-Vorstand und die KFS- Hauptamtlichen aus dem Verbandsbüro und leisteten unter der Moderation von Manuela Weber Deluggi kreative Visionsarbeit.