Die Familien in ihrem Glauben zu begleiten und zu bestärken ist eines der zentralen Themen des Katholischen Familienverbandes Südtirol. Durch verschiedene Aktionen versuchen wir Möglichkeiten zu schaffen, Familien damit in Berührung zu bringen. Dass dieses Thema zunehmend auf Interesse stößt, mag mit dem Bedürfnis nach Stabilität und Sicherheit, nach Ordnung und Struktur, nach Verlässlichkeit und Zugehörigkeit zusammenhängen.

Den Glauben feiern in der Familie

Mit der Pflege von gemeinsamen Bräuchen und Ritualen in der Familie kann Kraft für den Alltag getankt und Geborgenheit, Lebens- und Glaubensfreude erfahrbar gemacht werden.
Kirchliche Feste begleiten die Kinder von klein auf, auch wenn die Familien sich nicht kirchlich gebunden fühlen. Sie begegnen ihnen in der Pfarrei, im Kindergarten ebenso wie beim Fernsehen oder im Alltagsgeschäft. Es gibt vielfältige Bemühungen, Sinn und Bedeutung der Feste neu zu erschließen und damit verbundene Rituale wieder mehr zur Geltung zu bringen. 

Um Familien darin zu unterstützen, hat der Fachausschuss Familienpastoral mehrere Broschüren und Bücher ausgearbeitet.

Den Glauben feiern in der Pfarrei

Den Glauben zu feiern, kann auch ein Gemeinschaftserlebnis sein. Auf Ortsebene bemühen sich unsere Ausschussmitglieder in den Zweigstellen seit vielen Jahren, Familien dafür zu begeistern und mit einzubinden. Mit den Familiengottesdiensten zu den Festen im Jahreskreis wird ein Ort der Begegnung geschaffen, den immer mehr Familien schätzen und auch zu nutzen wissen.

Der Fachausschuss Familienpastoral hat im Lauf der Jahre mehrere Broschüren ausgearbeitet, mit denen wir das Bemühen der Zweigstellen unterstützen. Auch Weiterbildung im religiösen Bereich wird immer gerne angenommen.

Im KFS-Shop finden Sie alle Bücher, Broschüren und Hefte, die der Fachausschuss Familienpastoral bisher herausgegeben hat und im KFS-Büro angekauft werden können.

St. Martin 

St. Martin steht für Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft, aber auch für Martinsumzüge, Martinssingen und Martinsspiele. Unter dem Motto „Licht erhellt die Herzen und gibt Hoffnung“  sollen auch dieses Jahr wieder Laternen in die Fenster gehängt werden. Die Lichterkette kann den gesamten November andauern.

 

St. Martin