15. bis 21. Oktober 2018

Es ist nicht egal, wie wir uns ernähren. Was wir essen hat Einfluss auf regionale und globale Strukturen, auf Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft und auf unsere Gesundheit.

Ernährung ist nicht nur Privatsache!
Sie hat auf das Leben der Menschen
in allen Ländern ganz konkrete Auswirkungen,
nämlich auf die Umwelt,
die biologische Vielfalt, das Klima.
Auch bei uns!

                                               Heinrich-Böll-Stiftung

Aufgabe: Sechs Tage regionales Essen
In dieser Woche laden wir Sie ein, sich ausgeglichen zu ernähren, weniger Fleischprodukte zu essen und möglichst regionale und biologische Produkte zu bevorzugen.

Melden Sie sich an und Sie erhalten von uns per E-Mail

••• Achtsam essen in drei Schritten – eine kleine Anleitung
••• Fakten und Informationen zum Thema „Fleisch und die Welt“
••• eine Rezeptsammlung der Südtiroler Bäuerinnen mit vielen Videos und interessanten Tipps und Tricks!
••• Infos rund um die Themen Frühstück, gesunde Jause, Essen und Trinken mit allen Sinnen – in Kooperation mit den Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung.