Trotz stürmischer Zeiten in Beziehung bleiben

Die Pubertät ist manchmal eine schwierige Zeit. Türen werden geknallt, Eltern werden merkwürdig und Jugendliche verlieren zwischen dem Gefühl der Nähe und dem Wunsch nach Loslösung schon mal die Orientierung – ein notwendiger Prozess, der die Beteiligten oft überfordern kann. Der Kurs soll helfen, den Umgang miteinander in dieser schwierigen Zeit respektvoll zu gestalten.

Wie können Eltern ihre Kinder durch die turbulente und prägende Zeit des Erwachsenwerdens unterstützend begleiten? Was geht im Gehirn und Körper der Pubertierenden vor? Wie können Eltern mit Ablehnung zurechtkommen und trotzdem im Gespräch und in guter Beziehung zu ihren jugendlichen Kindern bleiben? Wieviel Sorge um das eigene Kind darf und soll sein? Was können Eltern tun, damit das Familienleben nicht zum unüberwindbaren aber dafür spannenden Abenteuer wird? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich der Kurs “Ausnahmezustand Pubertät”.

Das Training, mit Elementen aus dem Konzept FamilienTeam®, möchte Eltern und alle in der Begleitung von Jugendlichen tätigen Personen, ganz praktisch und anhand konkreter Beispiele stark machen für die Herausforderungen des Alltags mit Pubertierenden!

Referentinnen:
Deborah Visintainer: Erzieherin, Mediatorin, systemische Beraterin, Konflikt- und Mobbingberaterin, Zert. FamilienTeam®- und ProfiTeam® Trainerin
Katharina Swoboda: Akademische Heilpädagogin, ich schaff´s-Coach, Konflikt- und Mobbingberaterin, Zert. FamilienTeam®-Trainerin

 

Unsere kommenden Termine:


  • Lajen | Kulturhaus 
    Donnerstags, 19. und 29. November 2018,
    Donnerstag, 13. Dezember 2018 und Donnerstag, 17. Jänner 2019
    von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr
    Anmeldeschluss: 22. Oktober 2018

Anmeldungen und Auskünfte im KFS-Büro: 0471 974778 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!